Reisen Teil 2

Freitag, 21.12.2012

 17.11 Fahrt von Airlie Beach nach Townsville in dem wir in einem sehr verranzt aussehendem Hostel geschlafen haben. Waren am Abend unterwegs, ist aber nichts spannendes passiert.

Am 18.11 gings dann mit der Fähre nach Magnetic Island, wo wir ein Hostel direkt am Meer hatten. Am nächsten Tag haben wir uns dann ein Mietauto geliehen und haben die Schnorchelausrüstung eingepackt und sínd zur Florence Bucht gefahren, bei der man aber anscheinend sehr weit raus schwimmen musste um etwas zu sehen. Nicht mal Jessi, Jill und Christina haben sich so weit getraut. Sind dann zu einem Koala Rundweg gefahren und dort eine Stunde spazieren gegangen und haben einen Koala gesehen. Dann nach Jeffrey Bay zum schnorcheln, wo wir wieder nichts gesehen haben. An dem Tag hatten wir einfach kein Glück was das Meer anbelangt. Am Abend haben wir dann ganz viele wilde Wallabies (sehen aus wie Minni Kängurus) mit Karotten gefüttert. Das war total schön und vor allem die Mütter mit ihren Babys waren total süß. Am nächsten Tag haben wir nur das Auto zurückgebracht und sind dann mit der Fähre wieder nach Townsville zur Kelly gefahren. Mit der gings dann auf nach Cairns.

21.11 gings dann auf zum Skydive. Jill, Christina und ich wurden dort mit dem Bus hingefahren und die andern 2 sind uns mit dem Auto gefolgt. Haben den Skydive nämlich über Missionbeach gemacht. War eine total schöne Erfahrung und kann ich echt nur weiter empfehlen, und dabei bin ich echt der größte Schisser der Welt!! Am Abend waren wir dann feiern.

22.11 Jessi und ich entschlossen und spontan uns ein Tattoo stechen zu lassen, also auf zum Tätowiere und einen Termin geben lassen... Haben uns fast in die Hose gemacht, war aber im Endeffekt gar nicht so schlimm... Lieben unser Tattoo!

23.11 haben wir dann einfach nur am Pool relaxt und uns die sonne auf den a***** scheinen lassen. Nachts sind wir leider immer fast gestorben, da die Aircon in unserem Zimmer nicht funktionierte. Haben in Erwähnung gezogen in der Lobby zu schlafen, kamen uns dann aber doch blöd vor.

24.11 Jill, Christina und Jessi waren auf ihrem Tauchgang. Als wir zum schnorcheln ins Wasser springen wollen, schwimmt auf einmal 2 Meter vor unserem Boot ein Barrakuda vorbei! Der Tauchlehrer meint aber dass der nichts tut und wirft uns im wahrsten Sinne des Wortes ins kalte Wasser.... Geht aber alles gut. Nach dem Schnorcheln geht’s auf zum 20 minütigen Tauchgang, der meeeeega geil ist :) Sobald wir wieder auf dem Boot sind, gibt’s erstmal schön was zu essen, bevor es weiter zur nächsten Schnorchel-stelle geht. Wir sind in der Mitte vom Ozean, kein Land in Sicht und das Wasser reicht uns da grade mal bis zu den Knien!! Mega geiler Anblick, wie auf ner Postkarte! Am Abends ging dann wieder mit allen zur Partybustour, auf der uns ein Bus im halben Stundentakt zu anderen Bars gefahren hat. War ein lustiger Abend und wir hatten alle ganz viel Spaß.

25.11 waren wieder den ganzen Tag am Pool und sind am Abend dann ins Kino und haben uns 7 Psychopaths angeschaut.

26.11 Waren auf einer Regenwaldtour mit Uncle Brians. War total lustig und schön, haben ganz viele Spinnen, 2 Wasserfälle, eine Fluss und einen See gesehen. Waren bei einer Steinrutsche und haben Bilder, wie aus der Herbal Essence Werbung, gemacht. Abends wollten wir dann eigentlich weggehen, weil es unser letzter gemeinsamer Abend war, aber es hatte leider nichts offen und wir waren auch alle total müde vom Tag.

Am 27.11 hieß es dann Abschied nehmen. Wir haben die Mädels zum Flughafen nach Cairns gebracht, wo es für sie dann wieder auf nach Miles zum arbeiten ging. Da es ja kein Abschied für immer war flossen auch keine Tränen. Jessi und ich haben uns dann auf den Weg nach Sydney gemacht.

27. , 28. , 29. ROADTRIP haben immer im Auto an kostenlosen Raststätten geschlafen. Nichts aufregendes passiert.

30.11 Sind wir in Byron Bay angekommen, wo wir 3 Tage geblieben sind. Haben uns den Strand und die Stadt angeschaut und haben den restlichen Tag am Pool verbracht. Am zweiten Tag waren wir auch nur am Pool und am Abend haben wir uns gedacht schauen wir uns doch mal den Strand beim Sonnenuntergang an. Vom Campingplatz führte ein 20 minütiger Weg nach Byron Bay und zum Strand. War alles sehr schön bis es dann zum Heimweg ging. Der Weg war nun doch ziemlich dunkel und direkt neben einem Wald. Todesmutig laufen wir, als auf einmal eine rießge Schlange genau vor uns liegt. Innerhalb von 3 Sekunden war ich schon 100 Meter weg, und Jessi die Dumpfbacke steht immer noch da... Iwann hat sie die Schlange dann auch mal bemerkt und ist mir hinterhergekommen. Hat leider ihre Sonnebrille verloren (kurze Gedenkspause). Mussten dann einen Weg nach Hause finden, Anhalter, Taxi oder doch vorbei laufen? Nein natürlich nicht...Jessi und ich lassen uns von einer Rikscha heimfahren. Die arme Frau tut uns immer noch leid.

Am 2.12 gings dann los nach Sydney...ewig lange Fahrt. Haben uns dort dann mit Pascal und Palu getroffen und uns über unsere Reiseerlebnisse ausgetauscht.

3.12-6.12 Sydney, sind die ganzen Tage rumgelaufen, haben uns nochmal alles angeschaut. Waren auch viel bei unserer Agentur um das kostenlose Internet zu nutzen und unsere Flüge und Busfahrten zu buchen. War auf jeden Fall schöner als das erste mal in Sydney (kann auch am Wetter gelegen haben ;D )

6.12 von Sydney nach Canberra, der Hauptstadt Australiens. Haben uns die Stadt und die Parlamentsgebäude angeschaut und sind dann wieder zum Campingplatz gefahren.

7.12 Fahrt von Canberra nach Melbourne. Dort treffen wir wieder auf Pascal und Palu. Am Abend lernen wir noch unseren neuen besten Freund Gregory kennen. Deutscher Junge der sich Diplom Ingenieur schimpfen darf...Hat dann die nächsten Tage immer versucht was mit uns zu machen, haben aber leider immer abgesagt. Armer Junge ( Gedenkspause an Gregory!).

8.12 haben den Tag mit den Jungs am Pool genossen.

9.12 waren am Tag in Melbouren und wollten uns die Stadt anschauen...Hat super geklappt bis wir die ganzen Klamottenläden gesehen haben...Kennen Melbournes Läden nun super von innen.

10.12 wollten zu BigW fahren und eine Decke kaufen, da es nachts echt sehr kalt werden kann. Leider wollte Kelly mal wieder nicht so wie wir, und hat sich eingebildet sie muss den 4WD jetzt immer drin lassen. Also wieder mal zum Mechaniker, die haben Kelly dann repariert und uns zu einem Service geraten, den wir dann auch am nächsten Tag haben machen lassen. Kelly ist nun wohl auf und befriedigt. Sie mag es wenn sich viele verschwitzte Männer um sie kümmern...

12.12 haben Kelly dann sogar gewaschen um ein paar Modelbilder von ihr zu schießen. Sie steht jetzt im Internet...Hoffen sie findet den richtigen bei Autopartner.de (für Autos mit Niveau)

13.12 waren auf den Queen Victoria Markets, war ein rießiger Markt, auf dem man alles mögliche kaufen konnte.

14.12 letzter Tag in Melbourne am Pool verbracht, sehr klug Mädels!

15.12 Auf gings zur Great Ocean Road, eine Straße die direkt am Meer entlang führt. Haben uns die 12 Apostel und noch ganz viele andere Steine im Meer angeschaut. War schön viel Natur. Mamas und Papas ihr wärt begeistert!! Haben die Nacht in Peterborough auf einem Campingplatz verbracht. War voll die Geisterstadt.

16.12 Ende der Great Ocean Road, also Straße wieder zurück und ab zu nem kostenlosen Campingplatz vor Melbourne. War ein bisschen gruselig dort, und das Klo war in der Tankstelle. Haben es überlebt. Jucheee

17.12 Fahrt nach Lakes Entrance, haben einen Zwischenstopp am Strand in Melbourne (St.Kilda) gemacht und unter anderem auch den Luna Park gesehen. Dann gings weiter, wollten eigentlich auf einen kostenlosen Campingplatz 50km nördlich Lakes Entrance fahren, haben dann aber beschlossen hier zu bleiben. Ist eine kleine aber sehr schöne Stadt die direkt am Meer liegt. Haben beschlossen hier Weihnachten zu feiern, es gibt fast keine Backpacker hier, aber die ganzen Menschen sind total lieb und familiär.

18.12 haben den Tag am Strand verbracht und uns leider total den Sonnenbrand geholt..Haben eine Kleinfamilie als Nachbarn, dessen Sohn Bexter der nervigste Junge der Welt sein muss... Er schmeißt Dinge auf uns und versucht unser Auto kaputt zu machen. Ich liebe Kinder...

19.12 waren heute einkaufen und waren dann den ganzen Tag am Pool. In der Nacht kamen komische Jugendliche und haben unsere Autotür aufgemacht...Jessi hat natürlich mal wieder nichts mit bekommen...wenn mich jmd neben ihr ermorden würde, würde sie auch nicht aufwachen. Musste also zu härteren Mitteln greifen und hab ihr eine reingehauen... sie wacht auf ich erzähl ihr alles und was macht sie? Schläft weiter...Wurde gott sei Dank nichts geklaut.

20.12 haben uns nochmal die Stadt angeschaut und waren dann am Pool und haben unser Reisetagebuch aufgefrischt

Heute ist der 21.12 und wisst ihr was? Wir leben noch!! Die Welt ist noch nicht unter gegangen! Jipppppiiii :)  

WallabySchnorcheln Magnetic IslandPool GilligansNach dem SkydiveTattoo :) Wasserfall Uncle BriansHairflip Uncle BriansByron BayByron BayWeihnachtsbaum in SydneyRoyal Botanic Gardens SydneyBotanische Gärten SydneyAboriginie in SydneyOpera HouseHarbour BridgeRegierungsgebäude Canberra  Carwash! Carwash Nussknacker Melbourne   The Arch Great Ocean Road     The Arch Great Ocean Road12 Aposteln Great Ocean RoadLondon Bridge Great Ocean Road     Melbourne Strand   Lakes Entrance     Lakes Entrance Lakes Entrance

Reisen Reisen Reisen

Sonntag, 25.11.2012

Oh je da gibt es wohl so einiges aufzuholen...

Wir haben am 18. Oktober Miles verlassen, hatten alle den letzten Tag/Abend frei und haben natürlich mit allen angestoßen :) Wir das heißt Sinead, Jill, Christina, Jessi und ich. Sind nämlich alle zusammen in unserer wunderbaren Kelly(Auto) unterwegs ;)

Als erstes ging es mal wieder nach Brisbane. Da wir so liebenswerte Mädchen sind durften wir wieder bei den Jungs vom Couchsurfing übernachten wodurch wir eine Menge an Geld gespart haben. Die 3 Irinnen haben bei einem Freund übernachtet. Waren in Brisbane bis zum 27. Oktober und hatten da ne Menge Spaß. Waren paar mal mit den Jungs feiern, unter anderem auch auf ner Halloween Party, denn die Australier lieben Halloween. Waren auch paar mal im Vic und an einem Tag sind wir in nen Vergnügungspark´"Dreamworld" gefahren ;) War richtig richtig cool! Oh waren auch auf nem australischen Oktoberfest in Brisbane, was ziemlich komisch war, denn ungefähr jeder konnte das fliegerlied mitsingen :D War ne schöne Zeit dort :)

Am 27.sind wir dann nach Surfers Paradies gefahren, da sind wir dann 3 Nächte geblieben und haben unsere ganze Route bei Peter Pans gebucht. Haben alles ziemlich billig bekommen da wir immer Gruppenrabatt bekommen haben. In surfers haben wir in nem richtig coolen Hostel gewohnt das nen Pool und nen Jacuzzi hatte, was wir natürlich ausnutzen mussten..

Am nächsten Tag gings dann nach Caboolture, die Stadt war ungefähr so groß wie Miles :D Haben erst mal 20 Minuten gebraucht bis wir gecheckt haben das wir eig nach Calundra wollten...Also dahin, ne Nacht in nem mega fetten Appartment verbracht und "on the road again"...

Am 31. Oktober waren wir dann in Mooloolaba, haben den ganzen Tag am Strand verbracht und wollten abends dann auf eine Halloweenparty gehen was dann i.wie doch nur im nächtlichen Mcdonalds Besuch geendet ist :D

1.+2. November haben wir in Noosa verbracht. Waren am ersten Abend in der Bar vom Hostel bis um 12 und konnten dann mit nem Bus vom Hostel aus zu nem Club fahren. Schön und gut wir alle erwartungsvoll in den Bus...Nach ca 10 Minuten Fahrt waren wir dann da, nur um zu sehen, dass der 50 jährige Busfahrer der Dj war... akward... Den nächsten Tag haben wir dann ds erste mal richtig ausgeschlafen und haben dann den Tag am Pool verbracht. Am Abend gings dann erst mal zu Peter Pans wo es FreiGoon und Frei Pizza gab, yeaaaaah free shit!! Nach ein paar Trinkspielen gings dann wieder in die Bar vom Hostel, wo es dann lustige Gewinnspiele gab bei denen wir natürlich mitmachen mussten...Das Spiel bestand darin 2er Teams zu bilden (Christina+Jessi, Jill und ich) und dann verschieden Aufgaben zu erledigen...1. Strohalm+Jug finden 2.Ein Paar Socken von den Leuten in der Bar bekommen 3. Einen BH und ein Kondom finden 4. Den Partner so schnell wie möglich in der Schubkarren Position um einen Billiardtisch führen ( an dem Punkt sind Jessi und Christina dann ausgeschieden :D) . 5. alle Klamotten mit dem Partner tauschen 6. Einen Goonbeutel mit dem Popo zerplatzen lassen 7. So viele Sexpositionen wie möglich machen und 8. einen Orgasmus vortäuschen...leider sind Jill und ich nur 2te geworden und haben uns also für umsonst zum Deppen gemacht :D aber zumindest hatten wir Spaß!

Von Noosa gings dann auf nach Rainbow Beach, wo wir 2 Nächte verbracht haben bevor es dann auf nach Fraser Island ging. Ist aber außer dem Vortrag über Fraser (grabe Löcher wenn du auf die Toilette musst und `bedecke deine Nippel`?!bei einem Dingo Angriff) nichts spannendes passiert. Am 5.11 gings frühs um 7 Uhr auf nach Fraser Island. Put a smile on your dial, if the van is rocking don´t come knocking nur ein paar der sich reimenden Sprüche unseres Tourguides Luke. Der erste Stopp auf Fraser Island war Lake McKanzie, einer der klarsten Seen überhaupt. Unser Highlight auf Fraser ;) Danach gings zu einem kleinen Spaziergang durch den Regenwald, der uns aber nicht sehr beeindruckt hat, da es bis auf ein paar Pflanzen so aussah wie daheim. Dann los zum Camp, gott sei dank das gute, dass über Duschen und Klos verfügt, also keine Löcher in den Boden graben. Abends waren wir dann mit der gesamten Gruppe im sogenannten Nightclub (eine Holzhütte die über einen Ipod-Anschluss verfügte) und hatten einen feucht fröhlichen Abend. Tag 2 auf Fraser: Hangover bzw. Eli Creek, ein Bach in dem man sich durch die Strömung treiben lassen konnte, da war echt jeder Kater vom Vorabend weg ;) Haben dort unsere erste richtig große Spinne gesehen, ca. so groß wie eine Hand, Bilder folgen. Danach zum rießigen Schiffwrack, dass dort seit dem 2. Weltkrieg liegt und viele Besucher anzieht. Sobald wir mit dem Bilder machen fertig waren fuhren wir zu den Champagne Pools, ein von Meerwasser gefüllter natürlicher Pool. Von dort aus gings dann zum Indian Rock, ein rießiger Fels von dem man angeblich Haie, Wale, Delphine und so weiter sehen kann... Von wegen, sind den ganzen Felsen hochgeklettert (in Flip Flops wohl gemerkt) und haben grade mal 2 Schildkröten gesehen. Deanach gings wieder zum Camp wo ein weiterer feuchtfröhlicher Abend wartete. Am leider schon letzten Tag auf Fraser gings dann mal wieder um 7 Uhr los zum See Wabby, zu dem wir alle mit rießiger Wanderslust 40 Minuten bei gefühlten 50 Grad hinlaufen mussten... Und dann gings auch schon wieder heim, Jill durfte das erste mal ein Auto mit 4 WD fahren woraufhin es danach gar nicht mehr fahren wollte... Als wir wieder im Hostel angekommen sind wurde nur noch Wäsche gewaschen und dann lagen wir alle tot aber glücklich im Bett.

Am 8.11 fuhren wir dann nach Tin Can Bay, wo wir wilde Delphine füttern durften. Weiter gings nach Hervey Bay, wo wir einen Bungalow für uns hatten... Waren am Strand und haben den Tag genossen. Am Abend hab ich nach dem duschen dann eine Spinne und eine Kakerlake in Jessis und meinem Zimmer entdeckt und wäre fast gestorben... Sinead und Jill haben dann eine halbe Stunde versucht beide zu entfernen, haben aber die Spinne verloren. Fazit: Jessi + Ich haben im Auto geschlafen und die Irinnen die komplette Nacht mit Licht und Angst im Haus.

Am 9.11 sind wir nach 7 einhalb Stunden in Emupark angekommen, wo wir im wohl billigsten und schönsten Hostel überhaupt geschlafen haben. Nachts gings dann noch ne Runde in den Pool und dann war der Tag auch schon vorbei.

Auf geht’s nach Airlie Beach dachten wir uns am 10.11, und kamen nach einer langer Fahrt dort an. Hostel war schön und hatte eine eigene Bar, in der Abend immer viele Leute waren. Haben am nächsten Tag dann für den Clipper, das Partyboot, eingecheckt und den Rest des Tages an der Lagune verbracht.

Am 13.11 gings los zum Clipper, mit dem wir eine Whitsundays Tour machten. Am ersten Tag haben wir eigentlich nur die Sonne genossen und am Abend haben wir dann ganz viele Delphine sehen können und waren im Whirlpool am Bord ( der war aber leider klat :( ) . Am zweiten Tag wurden wir um 6 Uhr früh aufgeweckt um die wahnsinnig tolle Sonnenfinsternis zu sehen, die aber gar nicht komplett war. Dann gings zum White Heaven Beach, das Paradies auf Erden mit dem weisesten Sandstrand der Welt. Dort sind Jill und Jessi dann auch todesmutig mit ihren Stingersuits ins Wasser gegangen um mit Rochen zu schwimmen (naja so in etwa zumindest). Dann gings wieder zurück zum Boot, erstmal Lunch und danach sind Jill, Jessi und Christina dann schnorcheln gegangen und haben einen Fisch mit riesen Lippen und ganz viele Nemos gesehen. Sinead und ich haben uns leider nicht getraut. Am Abend gabs dann mal wieder Trinkspiele, bei denen man sich sogar verkleiden musste. Wir hatten alle ganz viel Spaß vor allem mit den Jungs des eigen gegründeten Good Looking Boys Club. Am letzten Tag bin dann sogar ich mit schnorcheln gegangen und wurde glücklicherweise nicht von einem Hai gefressen. Ich muss zugeben es war eig ganz schön. Danach gings dann wieder zurück zum Hafen von Airlie Beach.

Am 16. 11 wollten wir dann zum Krokodil Fluss fahren sind aber nicht all zu weit gekommen, da Kelly anfieng komische Geräusche zu machen und sich auch nicht mehr wirklich fahren lassen wollte, die alte Zicke. Haben es gerade noch zum Mechaniker geschafft, alle in 5 Sekunden aus dem Auto raus, denn das hat das Rauchen angefangen. Außer Jill die ist innen stecken geblieben :D Die Mechaniker haben dann festgestellt, dass der Wasserschlauch ein Loch hatte und Kelly komplett überhitzt war, haben uns ein bisschen ausgelacht aber es dann für 50 $ repariert. Kelly geht’s jetzt wieder gut ;) Sind dann doch noch zum Krokodil Fluss gekommen, haben aber keins gesehen... Hat sich also totaaaal gelohnt

 1. Abend in Freiheit, BrisbaneOktoberfest BrisbaneDreamworldDreamworld 2MooloolabaNoosaRainbow BeachLake McKanzie Fraser IslandLake McKanzie Fraser IslandRegenwald Fraser IslandRiesenspinne!!Wrack Fraser IslandGruppenbild Fraser IslandDelphine fütternChampaigne Pools Fraser Island     Airlie Beach Whitsundays Clipper WhitsundaysAirlie Beach           

Rodeo Time :) :)

Montag, 01.10.2012

"Da ihr die letzten Wochen so viel gearbeitet habt, haben wir uns gedacht euch das Wochenende frei zu geben um euch auf ein Rodeo zu schicken!" So oder so ähnlich waren die Worte die uns ein paar freie Tage weeeeeeeit weg von Miles ermöglichten :)

Freitag Morgen, 7 Uhr:

Wecker klingelt, Sachen einpacken um auch ja pünktlich zu sein! Erste Frage: Gibts da Strom? Und Duschen?! Unser erstes Abenteuer beginnt ;)

Dann gehts mit Patt und Collin los auf die Reise. 5 Stunden entfernt von Miles, in Calliope findet eines der größten Rodeos der Umgebung statt. Zwischenstopp im Isla Gorge National Park. Waren geschockt, haben noch nie einen soooo riesigen Wald gesehen! 

Ankunft 16 Uhr in Calliope. Erstmal unser Zelt aufbauen und dann zum Pub um mit Collin ein Bier zu trinken :) Unsere Mission für das Wochenende: Cowboy Hut klauen!! Schon kommen ein paar Möchtegern Cowboys in den Pub. Wir erzählen ihnen von unserer Aufgabe. Die Antwort: "If you wear the hat, you wear the Cowboy!" Mission gescheitert :P

18 Uhr: Rodeo Time!! Unser erstes Rodeo. Ist extrem brutal und nichts für schwache Nerven. Kann schon mal passieren dass der Arm in der Schlinge stecken bleibt und dabei die Schulter ausgekugelt wird. Ganz normal hier ;) Trotzdem eine super Show! 

Samstag Morgen, ebenfalls 7 Uhr:

Sind schon wach, die Sonne scheint voll auf unser Zelt und wir fühlen uns wie in einer Sauna... Nachdem die Männer (!!) uns Frühstück gemacht haben, gibts ne Überraschung: Wir machen einen Ausflug zum Strand! Unser erster australischer Strand, wir sind natürlich begeistert. Bikini an und los gehts. Circa ne halbe Stunde entfernt liegt Tannum Sands, der schönste Strand den wir bis jetzt gesehen haben :) Haben erstmal gaaanz viele Bilder gemacht :)

Wieder zurück zum Zeltplatz, wo auch eine Art Kirchweih mit Ständen ist. Collin kauft uns einen Sticker für unser Auto :) Sau süß :)

Danach gehts wieder ab zum Rodeo. Langsam wirds ein bisschen langweilig, andauernd Cowboys auf Bullen oder Pferden, nicht sooooo spannend ;) Trotzdem ein tolles Erlebnis. Sarah schließt viele Freundschaften mit kleinen Kindern, Collin ist eifersüchtig :D Danach gehts wieder ab an die Bar zum Tanzen :)

 

Sonntag, ebenfalls 7 Uhr:

Schon wieder so früh aufgewacht... Sachen zurück in unsere Taschen werfen, Auto beladen und ab gehts auf die Heimreise! Dürfen im Auto nicht schlafen, Patt weckt uns immer auf :D 

Was wir auf dieser Reise gelernt haben: "Save a horse, ride a Cowboy"! :D :D 

 

Samstag Nacht haben wir dann leider die traurige Nachricht von dem Unfall einiger Klassenkameraden gehört. Wir denken auch hier an euch und wünschen den Familien ganz viel Beistand. Chris du wirst immer in unseren Herzen bleiben und in den Erinnerungen weiter leben. Und Timm wir drücken dir ganz fest die Daumen das alles in Ordnung kommt, du schaffst das! 

MEEEEEER :) Collin Jessi und ich :) vermissen euch Jessi alias Badenixe Beim Rodeo Nationalpark :)) Nationalpark

Miles

Montag, 03.09.2012

Hey guys!!

Tut uns leid, dass wir uns jetzt so lange nicht gemeldet haben. Sind jetzt seit 2 Wochen in Miles und arbeiten in einem Hotel ;) Unser normaler Arbeitstag sieht also so aus : Wenn du Pech hast bist du fürs Frühstück zuständig das heißt Aufstehen um 4:15 Uhr in der Früh... Dieses Schicksal hat mich gott sei dank nicht ereilt, sondern die liebe Jessi...Aber zum Glück auch nur die erste Woche, jetzt macht das immer jemand anderes. Wenn man nicht fürs Frühstück zuständig ist gibt es noch 3 andere Alternativen...Entweder man übernimmt die Barschicht ab 10, was ziemlich langweilig ist, da jeder arbeitet und deswegen niemand als Gast in die Bar kommt. Oder man übernimmt das Putzen der Zimmer oben, also Betten machen und sowas ;) Gibt aber auch noch die Option zu verschiedenen Häusern zu fahren, die zum Hotel dazugehören und die zu putzen...Dann haben wir meistens eine Pause und danach gehts dann abends weiter mit Bar oder Restaurant Schicht...Anfangs haben wir immer 12 Std am Tag gearbeitet, was sehr hart für uns war. Jetzt sinds immer nur noch so 6-8, da noch ein paar neue Mädels dazu gekommen sind. Jetzt wünschen wir uns die Stunden zurück, denn mehr Stunden = mehr Cash...

Die Leute hier sind alle voll lieb und es fühlt sich schon wie ein zweites Zuhause an. Dadurch das wir hier unseren Alltag haben, fällt uns die Sache mit dem Vermissen auch schon viel leichter. Natürlich vermissen wir euch alle noch sehr, aber es wird leichter damit umzugehen. 

Die Stadt Miles an sich, falls man das überhaupt Stadt nennen kann, ist sehr klein und hat so gut wie nichts zu bieten :D Von daher können wir unser Geld auch nicht für unnötige Sachen ausgeben. 

Am Wocheenede haben wir mit Bas, ein Holländer der schon seit 8 Monaten in Australien ist, nen Ausflug nach Chinchilla gemacht. Das ist die nächstgelegene etwas größere Stadt. Da durften wir auch das erste mal Auto fahren. Wir überlegen jetzt ob wir das Auto von Bas kaufen wollen, da er in 2 Wochen nach Asien geht und sein Auto sowieso verkaufen will..

Man lernt hier mega viele nette Leute kennen, wobei das Nachtleben in Miles etwas zu wünschen übrig lässt :D Mussten uns auch echt eine harte Schale zulegen um die ganzen Anmachen der Männer, die ungefähr alle um die 50 sind, über uns ergehen zu lassen. In Miles herrscht nämlich ziemlicher Notstand an Frauen :D Der größte Teil an Menschen die in den Pub kommen sind nämlich Arbeiter die für ein paar Monate hier arbeiten und dann wieder nach Hause fahren.

Hoffe ich habe jetzt das wichtigste mal ein bisschen zusammen gefasst und ihr habt nen kleinen Einblick auf unser Leben in Miles. 

Uns gehts auf jeden Fall gut und wir fühlen uns wohl hier. :))

Wir vermissen und lieben euch!! :-*

  Schöneres Bild von uns 3 Süßester Hund der Welt Süßes Oppossum :) Wir bei der ersten Fahrt Jessi Bas und ich in Chinchilla :D  just Miles Bar im Hotel

Zwischenstopp in Brisbaneee

Freitag, 17.08.2012

Wie ihr wahrscheinlich alle schon mitbekommen habt sind wir vor 2 Tagen in Brisbane angekommen ;) Damit wir ein bisschen Geld sparen haben wir mal Couchsurfing ausprobiert. Adrian, der Student bei dem wir wohnen, hat uns am Mittwoch früh gleich vom Bahnhof abgeholt und zu unserem neuen "zu Hause" gebracht. Adrian wohnt hier mit ein paar Studenten und wir wurden richtig gut aufgenommen...Durften am ersten Tag gleich lernen wie man Cricket und Football spielt ;) Werden jetzt Meister in Deutschland :D Am Donnerstag haben wir uns dann Brisbane angeschaut und waren abends mit den Jungs in einer Art Disco. War mit Außenbereich mit Livemusik, Karoke und Disco also war echt mal cool und was anderes ;) Und wider aller Erwarten sogar echt billig, was wir von Australien ja nicht gerade gewohnt sind. Werden hier noch voll die Insider in Downunder! 

Heute waren wir dann wieder in der Stadt um nach einem Job zu suchen. Haben erst alle Hostels abgeklappert und sind dann zu einem sogenannten Jobclub gegangen. Wurden dann gleich von einem freundlichen alten Mann beraten der uns sofort einen Job verschafft habt...RICHTIG GEHÖRT, WIR HABEN EINEN JOB :):):):)

Fahren am Sonntag los nach Miles, dass ist 5 Std entfährt von Brisbane und liegt im Landesinneren. Werden dort in einem Countrypub mit 6 anderen deutschen arbeiten. Bekommen dort freie Unterkunft, freies Essen und einen guten Wochenlohn ;)

Sind jetzt richtig glücklich, dass wir endlich so wirklich in Australien angekommen sind :)

Vermissen und lieben euch alle :-*

Brisbane City Lagoon Botanischer Garten in Brisbane Brisbane Eye ;) Jessi und ich im Botanischen Garten Brisbane River Jessi + Botanischer Garten Ich im Botanischen Garten Big City Life Ugly ones :D

Sydney Opera House

Samstag, 11.08.2012

Hi guys :)

haben gestern mal einen Ausflug durch die Stadt gemacht und dabei ein paar Sehenswürdigkeiten fotografiert ;) ist immer noch ziemlich windig und kalt, aber das interessiert uns bald nicht mehr weil wir am Dienstag mit dem Bus nach Brisbane fahren :) Dort suchen wir uns einen Job und schauen mal wie es uns gefällt :) 

Wir vermissen euch trotzdem :-*

  

Mammut Baum ;) Government House in Sydney Harbour Tour Skyline Sydney Opera House Sarah & ich vor der Harbour Bridge Sydney Nightlife :) Harbour Bridge

News aus Sydney :)

Freitag, 10.08.2012

Helloooooo :)

Also sitzen jetzt in Sydney und ist mega kalt hier :D Haben uns schon bisschen was angeschaut, sieht hier genau aus wie in England ;) Sind noch so ungefähr 2-3 Tage in Sydney, ist nämlich die teuerste Stadt von ganz Australien.... Dann gehts hoch in den Norden, da ist es auch um einiges wärmer. 

Vermissen euch alle :-*

Zwischenstopp in seoul

Mittwoch, 08.08.2012

Hello :)

sind jetzt nach 10 stunden in seoul angekommen und schon ein bisschen fertig...10 stunden kommen noch auf uns zu ;)

Danke an alle die mit am flughafen waren und uns den abschied verschönert aber nicht gerade erleichtert haben. 

Wir lieben euch !!! :)

Nur ein Traum kann die Zukunft gestalten!

Bald geht es los

Dienstag, 31.07.2012

Hey Leute :)

Das Abenteuer Australien steht kurz bevor und Jessi und ich haben uns nach einer Alternative umgesehen euch immer auf dem Laufenden zu halten. Deshalb dieser Blog. Wir posten hier Bilder und Erfahrungen rein und teilen so ein kleines Stück unseres Lebens mit euch!

Der kürzeste Weg zu dir selbst, führt einmal um die Welt! :)